×
Illnau-Effretiker Jungregisseur

Alexander Stutz gewinnt Autorenpreis für Theaterstück

Während eines Theaterfestivals im Juni in Berlin wird das Debütstück von Alexander Stutz uraufgeführt. Sein Text ist einer von drei Gewinnerstücken.

Redaktion
Züriost
Freitag, 22. April 2022, 13:00 Uhr Illnau-Effretiker Jungregisseur
Porträt von Alexander Stutz
Für sein Debütstück gleich ausgezeichnet: Alexander Stutz.
Foto: PD

Er ist Regisseur und Autor und hat soeben für sein Theaterdebütstück einen Preis gewonnen: der 30-jährige Bisiker Alexander Stutz. Sein Stück «Das Augenlid ist ein Muskel», welches die Thematik sexualisierter Gewalt und deren Umgang behandelt, ist eines von drei Gewinnerstücken der Autor:innentheatertage 2022. 

Das Festival, das dieses Jahr seine 25. Ausgabe feiert, findet vom 8. bis 18. Juni auf den Bühnen des Deutschen Theaters Berlin statt. Die Uraufführung der drei prämierten Texte gilt als Höhepunkt der Veranstaltung. 

Die Jury begründete ihre Auswahl wie folgt: «Stutz' Text findet eine atemberaubend sprachliche Form für ein Thema, bei dem einem die Sprache immer wieder wegbleibt.» Entstanden ist die Inszenierung des Stück in Kooproduktion mit den Partnertheatern Schauspielhaus Graz und Schauspiel Leipzig. (erh)

Kommentar schreiben