×
Eine Übersicht

So können Sie die Ukrainer vom Oberland aus unterstützen

Tausende Menschen aus der Ukraine flüchten vor dem Krieg, einige auch in die Schweiz. Hier treffen sie auf eine Welle der Hilfsbereitschaft. Wie genau jeder Einzelne helfen kann, zeigt unser Wegweiser.

Redaktion
Züriost
Montag, 07. März 2022, 10:05 Uhr Eine Übersicht
Ukrainische Flagge mit Hand, die ein Victory-Zeichen macht.
Die Unterstützung für die Ukraine ist weltweit gross – auch für die Geflüchteten.
Foto: Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Über 1000 Flüchtlinge aus der Ukraine sind bisher in der Schweiz registriert worden.
  • Der Bund rechnet mit weiteren 20.000 Schutzbedürftigen.
  • In den Bundesasylzentren gibt es derzeit noch rund 5000 freie Plätze.
  • Es werden deshalb Gastfamilien gesucht, die Geflüchtete zu Hause aufnehmen können.
  • Sicherheitsdirektor Mario Fehr ruft die Zürcher Bevölkerung zudem dazu auf, vor allem Geldspenden zu tätigen.
  • In der Alten Militärkaserne am Zürcher Hauptbahnhof wird eine Empfangsstelle eingerichtet, wo sich die Geflüchteten melden können.

So können Sie den Geflüchteten in der Schweiz helfen

  • Wenn Sie zu Hause Platz haben, um Flüchtlinge aufzunehmen, oder wenn Sie Fragen zur Aufnahme von Flüchtlingen haben, wenden Sie sich an die kantonale Anlaufstelle «Ukraine-Hilfe» unter 043 259 24 41 oder über ukraine@sa.zh.ch

An diese seriösen Organisationen können Sie Geld spenden

Hier können Sie Hilfsgüter-Spenden abgeben

Egg

  • «Luus Muus» Café, Bahnhofweg 4, 8132 Egg
  • Jeden Tag von 9.00 bis 17:00 Uhr, auch am Wochenende

Hinwil

  • Restaurant Hirschen, Zürichstrasse 2, 8340 Hinwil
  • 13. März, ab 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ottikon 

  • R. & T. Meyer ,Hanfgartenstrasse 11, 8626 Ottikon 
  • Hilfsgüter in der Scheune rechts neben dem Wohnhaus deponieren. Zugang über die Wiese.

Uster

  • Rampe beim Frjz, Zürichstrasse 30, 8610 Uster
  • 10. März, 16:00 Uhr bis 19 Uhr

Pfäffikon

  • Seestrasse Pfäffikon beim Dorfbrunnen
  • Am Samstag, 12. März, zwischen 14.30 und 16 Uhr 
  • Neben der Babyausstattung werden Verbandskästen, Hygieneartikel, Power Banks, Ladekabel, Akku-Taschenlampen, Decken, Schlafsäcke, Isomatten, Zelte, bruchsichere Thermosflaschen, Konserven, Teigwaren, Reis benötigt, ebenso wie Hunde- und Katzenfutter. Kleider werden nicht gebraucht. 

Weitere überregionale Sammelstellen finden Sie hier.

Diese Hilfsgüter-Spenden sind gefragt

  • Medizinische Produkte
  • Elektrische und technische Produkte
  • Kindernahrung
  • Haushaltsprodukte
  • Lange haltbare Lebensmittel

Eine detaillierte Liste finden Sie hier.

Kommentar schreiben