×
12 Millionen Franken

Kantonsrat genehmigt Förderprogramm für Velos

Mehrere Millionen für die Förderung der Zweiräder klingen erst einmal nicht schlecht. Doch mit dem Bau neuer Velowege hat das Ganze nur am Rande zu tun. Generelle Kritik kommt von der SVP – und hier speziell aus Egg.

Agentur
sda
Montag, 06. September 2021, 10:03 Uhr 12 Millionen Franken
Foto: pixabay / Michael Gaida

Der Zürcher Kantonsrat lässt weiterhin Millionen in die Veloförderung fliessen: Er hat am Montag das zweite Veloföderprogramm im Umfang von 12 Millionen Franken genehmigt. Dieses Geld ist für zehn Jahre veranschlagt. Neue Velowege werden damit jedoch nicht gebaut.

Das Geld ist hauptsächlich für die Behebung von Schwachstellen im Velonetzpan, für Wissenstransfer und Kommunikation bestimmt. Dabei soll auch eine ursprünglich befristete Stelle in der Koordinationsstelle Velo weitergeführt werden.

Das Parlament genehmigte das Geld mit 119 Stimmen. Gegen die Vorlage war die SVP. Was mit dem Geld gemacht werde, wisse niemand so genau. «Die Kohle muss einfach raus», sagte Ulrich Pfister aus Egg.

Investitionen in neue Velowege sind kein Bestandteil dieses Förderprogramms. Diese werden aus dem Strassenfonds finanziert. Der Regierungsrat plant in den kommenden zehn Jahren, 20 Millionen Franken jährlich für neue Velowege auszugeben.

Kommentar schreiben