×

Schnittige Einbäume aus Schweizer Produktion

Sie sind lang, schmal und wendig – und vor allem: Sie schwimmen. Die drei in der Silberweide behauenen Einbäume sind bei der Schifflände Maur eingewassert worden.

Christian
Brändli
Drei Boote bei Maur eingewassert
Esther Schönenberger (links) wird die Zürcher Archäologen im Einbaum, hier der schnelle Typ, führen.
Christian Brändli

Diese Archäologen schwimmen auf der Retro-Welle. Wobei «schwimmen» und «Welle» hier sogar wörtlich genommen werden kann, sind sie doch in Einbäumen auf dem Greifensee unterwegs. Für das «Retro» haben sie einen grossen Zeitsprung gemacht. Die Vorbilder für ihre Boote sind 3000 bis 5000 Jahre alt und stammen von Pfahlbauern am Bieler-, respektive Neuenburgersee.