×

«Uns Hausärzten werden bewusst Steine in den Weg gelegt»​​​​​​​

Nur Hausärzte, die 400 Impfungen pro Monat bestellen, dürfen noch Patienten impfen. Mit dieser Auflage wolle der Kanton die Hausärzte bewusst loswerden, sagt der Oberländer Ärztepräsident Daniel Ambauen. Langfristig bahne sich so ein Problem ein.

Tanja
Hudec
Oberländer Ärztepräsident kritisiert Kanton
Daniel Ambauen arbeitet in der Ustermer Quellenpraxis und ist Co-Präsident des Oberländer Ärzteverbands.
Archivfoto: PD

Herr Ambauen, Sie impfen als eine der wenigen Praxen im Oberland noch Patienten. Wie läuft es bei Ihnen?