×

Vom Problemfall zum Musterbetrieb

Unmenschlich und erniedrigend ist der schweizweit als Carlos bekannte Straftäter Brian laut dem Urteil des Bezirksgerichts Zürich im Gefängnis Pfäffikon behandelt worden. Seit dessen Haftzeit hat sich dort sehr viel geändert.

Christian
Brändli
Das Gefängnis Pfäffikon nach Brians Haftzeit
Leiter Simon Miethlich hat ab März 2018 das Gefängnis Pfäffikon komplett umorganisiert.
Foto: Eduard Gautschi

20 Tage lang wurde der damals 21-jährige Brian im Januar 2017 im Gefängnis Pfäffikon in einer Zelle ohne Matratze untergebracht. Kleider durfte er abgesehen von einem Poncho nicht tragen, weil er damit die Toilette verstopft und die Zelle hätte fluten können.