nach oben

Anzeige

abo

Gemeindepräsident Andrea Conzett (rechts) freut sich über das Wisliger Mitteilungsblatt, das neu in Effretikon produziert wird. Foto: PD

Freude über das neugestaltete Dorfblatt

Ohne Probleme ist Weisslingen an die Ara Winterthur angeschlossen worden. Darauf ist Gemeindepräsident Andrea Conzett (WF) stolz. Persönlich gefreut hat ihn im 2020 der aufgefrischte «de Wisliger»​​​​​​​.

Gemeindepräsident Andrea Conzett (rechts) freut sich über das Wisliger Mitteilungsblatt, das neu in Effretikon produziert wird. Foto: PD

Veröffentlicht am: 28.12.2020 – 09.00 Uhr

Wie stark hat die Coronapandemie Weisslingen beschäftigt?
Andrea Conzett:  Die Coronapandemie beschäftigt die Gemeinde täglich. Als Arbeitgeberin muss die Gemeinde für das Wohlergehen ihrer Angestellten sorgen, aber auch die benötigten Dienstleistungen sind trotz Home Office und anderen Massnahmen aufrechtzuerhalten. Das Gemeindeführungsorgan beurteilt ständig die Lage und ergreift notwendige Massnahmen. Die Schulpflege erarbeitet Schutzkonzepte und setzt diese durch. Eine Gruppe von Privaten bietet Unterstützung an für Leute, die aus Sicherheitsgründen ihr Haus nicht verlassen können.

Was war das wichtigste Ereignis in Ihrer Gemeinde im 2020?
Seit ein paar Jahren arbeiteten wir an der Zukunft unserer Abwasserreinigung. Im 2019 hatte das Stimmvolk an der Urne grünes Licht für den Anschluss an die Ara in Winterthur und die Aufhebung unserer eigenen Ara gegeben. Im 2020 wurde dies vollzogen, praktisch ohne dass die Bevölkerung etwas gemerkt hätte; ohne Verzögerung, ohne Mehrkosten, ohne Probleme. »

Was war Ihr persönlicher Höhepunkt?
Nach zehn Jahren hat das Mitteilungsblatt der Gemeinde Weisslingen ein neues Format und Konzept erhalten. Seit April 2020 erscheint monatlich « de Wisliger »  mit vermehrten redaktionellen Beiträgen. Es ist die Idee, dass die Weisslingerinnen und Weisslinger über das Leben in ihrem Dorf informiert werden. Wegen der Auswirkungen der Pandemie fand dieses Leben nur beschränkt statt und trotzdem konnte bis jetzt jede Ausgabe gefüllt werden, was mich zuversichtlich stimmt.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige