×

«Eine grosse Herausforderung war das Verhindern von Menschenansammlungen»

Die Ablehnung des Projektes für ein Pflegezentrum ist für Greifensees Gemeindepräsidentin Monika Keller (FDP) eine herbe Enttäuschung gewesen. Gleichzeitig freute sie sich über die Solidarität während des Lockdows.

Redaktion
Züriost
Zum Jahreswechsel: Monika Keller, Greifensee
Greifensees Gemeindepräsidentin Monika Keller ist beeindruckt von der positiven Energie während des Lockdowns.
Foto: PD

Wie stark hat die Coronapandemie Greifensee beschäftigt?
Monika Keller: 
Wir haben bereits im Februar den Krisenstab aktiviert und konnten dadurch schnell reagieren. Eine grosse Herausforderung war das Verhindern von Menschenansammlungen am See. Der Aufwand war für alle Beteiligten sehr gross, aber alle haben ohne Zögern geholfen. Auch in der Bevölkerung war die Solidarität gross. Das hat mich sehr beeindruckt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.