nach oben

Anzeige

abo

Da war Corona in Mönchaltorf noch nicht angekommen: Gemeindepräsident Urs Graf am Neujahrsapéro Anfang 2020. Foto: Alex Hale

«Die Solidarität und Hilfsbereitschaft waren riesig»

Corona ist das bestimmende Thema für Mönchaltorf im 2020, findet Gemeindepräsident Urs Graf (FDP). Er wünscht sich das gesellschaftliche Leben zurück.

Da war Corona in Mönchaltorf noch nicht angekommen: Gemeindepräsident Urs Graf am Neujahrsapéro Anfang 2020. Foto: Alex Hale

Veröffentlicht am: 24.12.2020 – 13.47 Uhr

Wie stark hat die Coronapandemie Ihre Gemeinde beschäftigt?
Urs Graf: Viele Arbeiten und Projekte konnten, zwar mit entsprechenden Einschränkungen, nahezu planmässig  – was Zeit und Kosten anbelangt –  erledigt werden. Alle Behörden und die Verwaltung mussten sich entsprechend organisieren. Mitarbeitende der Risikogruppen mussten zu Hause bleiben. Über einen längeren Zeitraum mussten einzelne Mitarbeitende 50 Prozent und mehr ihrer Arbeitszeit zur Bewältigung der Herausforderungen rund um Corona einsetzen. Die Schule musste sich ebenfalls von einem Tag auf den andern mit der neuen Situation auseinandersetzen, war aber bereits in gewissem Masse « vorbereitet » .

Das gesellschaftliche Leben hingegen wurde phasenweise richtiggehend lahmgelegt. Dies ist es, glaube ich auch, was uns allen nach wie vor am meisten zu schaffen macht.

Was war das wichtigste Ereignis in Mönchaltorf im 2020?
Die Pandemie war das Ereignis schlechthin, um das niemand auf der Welt herum kam. Die Mönchaltorfer Bevölkerung hat sich der extrem herausfordernden Entwicklung positiv gegenübergestellt. Viele helfende und unterstützende Hände und Worte halfen die Situation erträglicher zu machen. Die Solidarität und Hilfsbereitschaft waren riesig. Das sind für mich Ereignis und zugleich Höhepunkt im vergangenen Jahr.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige