×
Keine Panik in Zürich

Unispital hat noch freie Betten

Agentur
sda
Dienstag, 10. November 2020, 11:03 Uhr Keine Panik in Zürich

Das Universitätsspital Zürich (USZ) ist trotz einer steigenden Zahl von Covid-19-Patienten noch nicht überfordert. Laut USZ-Chef Gregor Zünd habe man sowohl auf der Intensivstation als auch auf der normalen Bettenstation noch genügend Kapazitäten.

Auf der Intensivstation des USZ würden derzeit 21 an Covid-19 erkrankte Patientinnen und Patienten behandelt. Sechs davon stammten aus anderen Kantonen, sagte Zünd an einer Medienkonferenz.

Das USZ habe die Zahl der nicht dringenden medizinischen Eingriffe reduziert. Derzeit seien fünf von 33 Operationssälen geschlossen. Das betroffene Personal helfe nun in der Intensivmedizin aus.

Für Entlastung sorgt laut Zünd auch das anfangs Oktober eröffnete USZ Flughafen. Dort seien bereits 6000 Patienten ambulant behandelt und 180 Operationen durchgeführt worden.

Kommentar schreiben

Kommentar senden