×

Luca Hänni kommt ins Chesselhuus

Ausverkauftes Konzert

Luca Hänni kommt ins Chesselhuus

Nur sechs Konzerte spielt Luca Hänni auf seiner Club-Tournee in diesem Herbst. Eines davon führt ihn und seine Band am Samstag, 30. November, ins Chesselhuus nach Pfäffikon.

Promotion
Dienstag, 29. Oktober 2019, 12:54 Uhr Ausverkauftes Konzert
Luca Hänni macht auf seiner Club-Tournee Halt in Pfäffikon.
Foto: PD/Anelia Janeva
Letzte Tickets für das ausverkaufte Konzert

Dieser Beitrag wurde durch das Chesselhuus Pfäffikon erstellt.

Züriost verlost 2x2 Tickets für das ausverkaufte Konzert von Luca Hänni im Chesselhuus in Pfäffikon. Sichern Sie sich jetzt die letzten Tickets und erleben Sie Luca Hänni live.

Im Mai feierte Luca Hänni mit dem vierten Platz beim Eurovision Song Contest in Tel Aviv einen beachtlichen Erfolg. Seine Performance und der Song «She Got Me» überzeugten nicht nur die Fachjury beim grössten Musikwettbewerb der Welt, sondern auch die Millionen von Zuschauerinnen und Zuschauern weltweit. Mit seiner Platzierung fuhr Hänni das beste Ergebnis für die Schweiz seit 26 Jahren ein.

Luca Hänni, wie würden Sie Ihre Arbeit in drei Worten zusammenfassen?
Luca Hänni: Kreativität, Ausdauer, Teamwork.

Was macht Ihnen besonderen Spass an Ihrer Arbeit und worin gehen Sie auf?
Ich liebe es, auf der Bühne zu stehen. Zu sehen, wie sich die Leute freuen, mitsingen und tanzen, ist Motivation pur. Zudem reise ich sehr gerne und bin immer gespannt, was ich als nächstes erleben werde.

Wer schreibt Ihre Songs?
Meine Songs schreibe ich meistens alleine oder in einem Team. Die Ideen sammle ich oft auf meinen vielen Reisen und den damit verbundenen Erlebnissen.

Woher nehmen Sie die Inspiration?
Ich versuche oft, die Texte mit etwas zu verbinden, das ich erlebt habe. Zum Beispiel bei den beiden Singles «Powder» und «Signs». Manchmal steht aber auch einfach der Rhythmus und die Lebensfreude im Vordergrund, wie bei «She Got Me».

Wo finden Sie einen Ausgleich zum stressigen Musikbusiness?
Ich verbringe viel Zeit in meinem Tonstudio und arbeite dort oft alleine und in Ruhe an neuen Songs.

Was würden Sie machen, wenn Sie nicht Musiker geworden wären?
Mich interessiert die Filmbranche und ich würde gerne einmal in einem Film als Schauspieler mitwirken.

Wie wichtig sind Ihre Fans?
Sehr wichtig! Ohne meine Fans wäre das alles nicht möglich. An meinen Konzerten versuche ich, wenn möglich, Autogrammstunden einzubauen, um so ein paar Worte mit meinen Fans wechseln zu können.

Was war der beste Moment, den Sie dank Ihrer Arbeit erleben durften?
Einen bleibenden Eindruck hinterliess ein Anlass in Zermatt mit der Organisation Debra, die Menschen, die unter der Hautkrankheit Epidermolysis bullosa leiden, unterstützt (Hänni ist Botschafter der Organisation, Anm. d. Red.). Das Strahlen in den Augen der Betroffenen, ihren Willen und Alltag zu bewältigen, hat mich sehr beeindruckt. Natürlich ist es aber auch wunderbar, die vielen glücklichen Gesichter meiner Fans bei meinen Shows zu sehen.

Was ist Ihr Lieblingsort?
Ich bin sehr gerne am und auf dem Thunersee in Thun, aber auch sehr oft in Zürich.  

Interview: PD/Sandro Naimo

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen im Pfäffiker Chesselhuus finden Sie unter www.chesselhuus.ch