×

«Di gammlige» kämpfen gegen den «Gemeinderat»

«Gemeindeschiessen» Mönchaltorf

«Di gammlige» kämpfen gegen den «Gemeinderat»

Der Mönchaltorfer Schützenverein veranstaltet sein jährliches Gemeindeschiessen. Mit dem Plauschwettbewerb sollen auch die Jungen angesprochen werden, doch der Andrang fällt derzeit noch sehr gering aus.

David
Marti
Dienstag, 29. Oktober 2019, 15:21 Uhr «Gemeindeschiessen» Mönchaltorf

Früher war das «Gemeindeschiessen» ein Wettkampf speziell für Mönchaltorfer. Charles Vogt, Vorstandsmitglied des Schützenvereins Mönchaltorf, sagt, dass sich der Verein vor einigen Jahren auch für umliegende Gemeinden geöffnet habe. «So wollten wir weitere Teilnehmer ansprechen.» Aus diesem Grund habe man das «Gemeindeschiessen» in «Volksschiessen» umbenannt. «Diese Namensänderung hat aber mehr Unklarheiten geschaffen, als neue Teilnehmer gebracht. Darum ist der Schützenverein wieder zur bekannten Bezeichnung Gemeindeschiessen zurückgekehrt», sagt Vogt. Die Veranstaltung blieb aber für jedermann zugänglich.

«Anscheinend ist der Anlass für die älteren Semester eher interessant.»

Charles Vogt, Vorstandsmitglied des Schützenvereins Mönchaltorf

Der Anlass sollte für alle eine Gewinnchance bieten, sagt Vogt.  «Im Verein wollte man nicht, dass nur Schützen die vorderen Ränge belegen.» Deshalb messen sich die Teilnehmer nebst dem Luftgewehrschiessen, beim Kegeln, Dart und zu Fragen des Allgemeinwissens. «Die Fragen sind sehr beliebt und sorgen jeweils für lebhafte Diskussionen bei den Teilnehmern», sagt Vogt.  Denn die Fragen seien knifflig. Eine letztjährige Frage war: «Welche Gemeinde grenzt nicht an den Greifensee – Maur, Mönchaltorf oder Egg?» Wegen der Badi Egg hätten viele auf Mönchaltorf getippt, doch die Badi Egg gehört zu Mönchaltorf und deswegen ist Egg die richtige Antwort.

Gekämpft wird zusammen in Gruppen bis zu drei Personen oder als Einzelperson. Der Verein wolle vermehrt auch die Jugend für den Wettbewerb begeistern, so Vogt. Zumindest in diesem Jahr scheint das noch nicht geklappt zu haben: Gerade mal zwei Jugendliche haben sich bis am Mittwochmorgen für den Wettbewerb am kommenden Samstag angemeldet.  Charles Vogt sagt dazu: «Anscheinend ist der Anlass für die älteren Semester eher interessant. Früher kamen die Jugendlichen vor allem aus Familien, in denen auch die Eltern mitgemacht haben.» Heute entscheide sich die jüngere Generation wohl jeweils kurzfristig, was sie unternehmen wolle.

Teilnehmer auf Webseite bekannt

Er rechnet mit etwa 30 Gruppen, die am Wettbewerb teilnehmen. Die Anmeldung erfolgt Online und die Teilnehmer sind für alle ersichtlich. Bedenken bezüglich des Datenschutzes hat Vogt nicht. «Ausser Vor- und Nachnamen, sowie Jahrgang sind keine weiteren Angaben vermerkt. Bis jetzt hat sich noch niemand darüber beklagt – man kennt sich in Mönchaltorf sowieso», so Vogt. Zudem habe diese transparente Methode einen Vorteil: «Für viele ist es ein Ansporn mitzumachen, wenn jemand dabei ist, den sie kennen.»

«Notieren wir die Namen falsch, gibt es Teilnehmer, die sich darüber fürchterlich aufregen können.»

Charles Vogt, Vorstandsmitglied des Schützenvereins Mönchaltorf

Auch für Politiker scheint der Anlass eine willkommene Gelegenheit  zu sein, sich unters Volk zu mischen. Unter dem Gruppennamen «Gemeinderat» treten Gemeindepräsident Urs Graf (FDP), Gemeinderat Rolf Möckli (SVP) und Gemeinderätin Christina Thomas (parteilos) zusammen an.  Auch mit dabei sein wird Gemeindeschreiberin Cornelia Müller. Eine Auswahl der Gruppennamen lässt sich auf der Webseite des Schützenvereins begutachten: «Knallfrösch», «Di gammligä» oder die Gruppe «egal» sind dort aufgeführt.

Schreibfehler sorgen für  Ärger

Charles Vogt vom Schützenverein Mönchaltorf ist zuversichtlich, dass sich noch einige Gruppen bis am Samstag anmelden. Zudem seien auch Anmeldungen am Wettkampftag möglich. Doch wegen möglicher Schreibfehler sei er froh, wenn die Anmeldung Online erfolge. «Notieren wir die Namen falsch, gibt es Teilnehmer, die sich darüber fürchterlich aufregen können», so Vogt.

Das Gemeindeschiessen des Schützenvereins Mönchaltorf findet am Samstag, 2. November, beim Feuerwehrlokal Mönchaltorf statt. Der Anlass beginnt um  8 Uhr und dauert den ganzen Tag.

Kommentar schreiben

Kommentar senden