×

Wieso wurde der Nussbaum gefällt?

Wieso wurde der Nussbaum gefällt?

Den Bauarbeiten für zwei neue Wohnhäuser im Wagerenhof ist ein Nussbaum zum Opfer gefallen. Anwohnerinnen und Anwohner fühlen sich vor den Kopf gestossen. Wagerenhof-Gesamtleiter Andreas Dürst rechtfertigt sich.

Laura
Cassani
Wagerenhof-Anwohner sind verärgert
Im Zuge der Bauarbeiten für das Haus «Summervogel» fällten die Wagerenhof-Verantwortlichen einen Nussbaum.
Visualisierung: PD/Stiftung Wagerenhof

24 Bäume. So viele werden im Zuge der Neugestaltung des «Wagi-Dörfli» bepflanzt. Gesamtleiter Andreas Dürst hat eine Liste erstellt, in der auch die etwa 190 Büsche, die neu hinzukommen, aufgeführt sind. Er ist am Tag der Grundsteinlegung für das Projekt «Dihei» gut vorbereitet, um der Kritik zu begegnen, die eine Gruppe von Anwohnerinnen und Anwohnern letzte Woche in einem Leserbrief im ZO/AvU geäussert hat.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.