×

Ohne Vorwarnung: Richterin schickt Kinder ins Heim

Ohne Vorwarnung: Richterin schickt Kinder ins Heim

Das Gericht entschied am Dienstag, am Mittwoch befanden sich die Kinder schon im Heim. Eine Mutter aus der Region kann nicht nachvollziehen, wieso der Staat in ihrem Fall so hart durchgreift. Auch ihr Anwalt sagt: «So etwas habe ich noch nie erlebt.»​​​​​​​

Tanja
Bircher
Mutter aus Region verzweifelt
Die Kinder von Chiara F. sind nicht mehr zuhause. Sie befinden sich seit über zwei Monaten in einem Heim.
Symbolbild: Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Scheidung zwischen einem Ehepaar aus der Region führt zu einem erbitterten Kampf um die Kinder
  • Nach zwei Gutachten verordnet eine Richterin die sofortige Unterbringung der beiden Töchter im Heim
  • Die Mutter ist verzweifelt, sie fühlt sich von den Behörden hintergangen
image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.