nach oben

Anzeige

Fussball
abo
Denis Dzepo gegen Damian Schmid

Das war nichts: Denis Dzepo (hier gegen die SV Schaffhausen) stolperte mit Dübendorf über die Hürde Widnau. Archivfoto: David Kündig

Dämpfer für FCD

Dübendorf verspielt Zweitore-Vorsprung

Der FC Dübendorf muss sich in der Interregio-Nachtragspartie gegen Widnau 2:4 geschlagen geben.

Das war nichts: Denis Dzepo (hier gegen die SV Schaffhausen) stolperte mit Dübendorf über die Hürde Widnau. Archivfoto: David Kündig

Veröffentlicht am: 04.04.2024 – 08.26 Uhr

Nach einer guten halben Stunde schien der FC Dübendorf gegen Widnau auf bestem Weg zum dritten Heimsieg en suite. Er hatte nach ausgeglichenem Beginn innert kurzer Zeit zweimal getroffen und lag 2:0 voran. Die Gäste verkürzten aber noch vor der Pause und waren danach das bessere Team.

Die Dübendorfer vermochten nicht mehr an ihre starke Leistung aus der Vorwoche anzuknüpfen, mussten drei weitere Tore hinnehmen und unterlagen 2:4.

Es tut weh, dass wir die Partie aus den Händen gegeben haben.

Shaip Krasniqi, Trainer FC Dübendorf

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige