nach oben

Anzeige

Eishockey
abo
Dübi Dominik Hardmeier reagiert nach der Niederlage.

Dominik Hardmeier musste mit dem EHC Dübendorf erstmals nach 60 Minuten als Verlierer vom Eis. Archivfoto: Christian Merz

Zu wenig konsequent

Dübendorf sündigt erneut im Abschluss

Der EHC Dübendorf tut sich gegen Reinach in der Offensive schwer und verliert 2:3. Er bleibt aber trotzdem an der Spitze der 1. Liga.

Dominik Hardmeier musste mit dem EHC Dübendorf erstmals nach 60 Minuten als Verlierer vom Eis. Archivfoto: Christian Merz

Veröffentlicht am: 17.12.2023 – 10.48 Uhr

In der 15. Partie ist es passiert. Der EHC Dübendorf muss beim 2:3 gegen Reinach erstmals in der Erstliga-Saison nach 60 Minuten als Verlierer vom Eis.

«Reinach hat sich den Sieg verdient. Das Team hat aufopferungsvoll gekämpft», sagte EHCD-Trainer Reto Stirnimann. Und für ihn ist auch klar: «Wir müssen uns an der eigenen Nase nehmen.» Dies insbesondere, da die Glattaler wiederholt im Abschluss sündigten.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige