×

Das Selbstüberarbeitungs- Jahreskonzept

Züriost-Blog

Das Selbstüberarbeitungs- Jahreskonzept

David
Kilchör
Sonntag, 08. Dezember 2019, 09:52 Uhr Züriost-Blog

Im Sober October bleibt man nüchtern. Im Movember trägt Mann Schnauz. Und im Veganuary verzichtet man auf tierische Produkte. Der Mensch kann sich jetzt endlich im Monatstakt neu erfinden. Das ist wahrer Fortschritt.

Hier gehts zu allen Züriost-Blogs >>

Leider fehlen noch zahllose Monate im Selbstüberarbeitungsjahreskonzept für progressive Artgenossen. Das muss sich zügig ändern, denn nur schon ein einziger fehlender Monat kann ein menschliches Wesen, das sich wirklich radikal dieser Wandelhaftigkeit hingeben will, kapital stranden lassen.

Das soll nicht sein, liegt die Stärke von Konzepten doch in ihrer Lückenlosigkeit. Niemand soll das Gefühl haben, dass ein Szenario vergessen gegangen ist. Geschweige denn ein Monat.

Deshalb als Sofortmassnahme hier ein Notfallplan für die noch unbesetzten Monate. Dieser ist so zu berücksichtigen im kommenden Jahr.

  • Fabruary: Da muss man «fabulous» sein, sich also rausputzen und den Mittelgang im Büro zum Laufsteg machen. Das Ziel: Farbe in den Winter bringen.
  • March of Life: Im Sinne der Idee des «Marsch fürs Läbe» wird sich der progressive Mensch im März extensiv aufs Kinderzeugen fokussieren - ganz katholisch. Ohne Verhütung und Abtreibung.
  • Grill-April: Dieser Monat läutet – zumindest in Zeiten des Klimawandels – definitiv die Grillsaison ein. Konsequenterweise geht dies nunmehr mit einem kompletten Küchenverbot einher. Im April gibt’s nur den Grill.
  • Gay May: Im Gay May muss man täglich eine Person desselben Geschlechts auf den Mund küssen und das auf Facebook posten. Dies im Geiste der Gendertoleranz.
  • Juniper June: Der Monat huldigt der Holder – respektive dem Gin. Jeden Abend ein Gläschen Gin ist im Juniper June, man nennt ihn auch einfach Gin-June, absolute Pflicht.
  • Pulli-Juli: Eine Kampfansage an den Klimawandel: Im Juli trägt man Pulli – und zwar vom Morgen bis am Abend. Schweiss ist heiss.
  • Saugust: Ein Monat für die Religionsfreiheit inklusive Komplettverzicht auf Schweinefleisch, um die Lebensweisen von Muslimen und Juden besser nachvollziehen zu können.
  • Sleeptember: Der Monat des verfrühten Winterschlafs. Er soll fit machen für den Sober October.

Nun viel Erfolg bei der konsequenten Umsetzung.

David Kilchör bestreitet seinen Blog wie sein Leben: Ohne Plan, ohne Themenschwerpunkt. Dafür mit viel Vertrauen, dass es trotzdem gut kommt. Oder zumindest nicht im Desaster endet. Und wenn es doch im Desaster endet, macht er daraus seinen nächsten Blogeintrag.

Kommentar schreiben

Kommentar senden