×

Und welche Frucht waren Sie in Ihrem früheren Leben?

Züriost-Blog

Und welche Frucht waren Sie in Ihrem früheren Leben?

Lea
Chiapolini
Mittwoch, 14. August 2019, 10:00 Uhr Züriost-Blog

Erinnern Sie sich noch an diese Psycho-Tests früher in der Bravo? Direkt zwischen den beiden Teenagern, die sich auf den Dr.-Sommer-Seiten aus mir auch heute noch immer unerfindlichen Gründen nackt ablichten liessen, und der Klatschseite über das aktuelle Geturtel von diversen RTL2-Möchtegern-Promis?

Hier gehts zu allen Züriost-Blogs >>

Natürlich wollte ich jede Woche wissen, ob ich in diesem Jahr endlich meine grosse Liebe finde, wie weit mein erster Kuss noch auf sich warten lässt oder welcher Boy aus der gerade angesagtesten Musikgruppe mein Mr. Right ist.

Damals musste man noch richtig Arbeit auf sich nehmen, Punkte zusammenzählen undso. Heute geht das alles ratzfatz. Ein paar Klicks und man weiss, welche Frucht man ist oder was man in einem früheren Leben mal als Beruf hatte.

Oder auf welchen Namen man seinen Kühlschrank taufen soll. Ohne Witz. Wir haben nämlich einen neuen Team-Kühlschrank in der Redaktion. So einen kleinen, in den die Lunchbox und das Feierabendbier gerade reinpassen. Und der musste natürlich getauft werden. Das Internet wusste Rat.

Nachdem aber sowohl bei der Kollegin als auch bei mir im Onlinetest der Name «Heinz» als Sieger hervorging, fiel der Entscheid, unsere Hirnzellen doch lieber selber zu bemühen, schnell und einstimmig. Und doch – die Welt der Onlinetests hatte mich in ihren Bann gezogen. Was mag es da draussen noch alles für Antworten geben, auf die ich gar keine Frage hatte?

Zwei Stunden später weiss ich: Wäre ich ein Wochentag, wäre das Sonntag, und Feuer, wäre ich ein Element. Aus der britischen Königsfamilie wäre ich am ehesten Kate Middleton und in fünf Jahren werde ich einen neuen Beruf als Fischerin haben.

Der Test, was ich studieren sollte, gab mir zum Glück kurz darauf die Sicherheit, in der Redaktion schon am richtigen Platz zu sein – Sozialwissenschaften und Kommunikationswissenschaften sind gemäss www.maedchen.de eher mein Steckenpferd, als erfolglos Würmer in Seen zu schwenken.

Zwei Klicks weiter kam ich auf derselben Plattform zum Test «Kann dir seine Exfreundin noch gefährlich werden?». Uiuiui, jetzt aber. Sieben Fragen später die Entwarnung: «Null Gefahr. Du musst vor seiner Ex keine Angst haben, denn diese Episode ist definitiv abgeschlossen.» Will ich auch hoffen. So nach zwölf Jahren Beziehung.

Übrigens, der Kühlschrank heisst jetzt Hanswasheiri. Ischdochwahr.

Lea Chiapolini will doch eigentlich gar nicht so viel. Nur ein schönes Leben, gutes Essen, viel zu lachen und ab und zu etwas zu motzen. Und natürlich immer Recht haben. Aber dies ist ihr erstes Leben. Sie übt noch.

Kommentar schreiben

Kommentar senden