×

Der FC Bauma feiert seinen runden Geburtstag

Grümpi und Jubiläumsfeier

Der FC Bauma feiert seinen runden Geburtstag

Der FC Bauma steht dieses Wochenende am Grümpelturnier selber im Zentrum. Der zweitgrösste Verein der Gemeinde wird 70.

Marco
Huber
Donnerstag, 21. Juni 2018, 11:11 Uhr Grümpi und Jubiläumsfeier
In den 1930er-Jahren spielten die Baumer Fussballer noch auf einem Feld unterhalb der Ruine Altlandenberg. (Foto: PD)

Es sei zwar kein wirkliches Jubiläum, dennoch sollte man auch runde Geburtstage feiern, schreibt Präsident Werner Berger in seinem Vorwort im Vereinsmagazin des FC Bauma. Das tut der Fussballklub dieses Wochenende ausgiebig. Er verbindet den 70. Geburtstag mit dem jährlichen Grümpelturnier.

An den Festivitäten treten unter anderem der Kinder- und Jugendchor sowie vier Live-Bands mit Baumer Bezug auf. Der grosse sportliche Höhepunkt bildet aber die Partie zwischen den U21-Mannschaften des FC Zürich und des FC Winterthur am Samstagnachmittag, zu dem das Organisationskomitee rund 400 Zuschauer erwartet. Grund dafür, dass es auf dem Sportplatz Schwendi zum Kräftemessen zweier Teams der besten Nachwuchsabteilungen der Schweiz kommt, seien die engen Kontakte zum FCZ, so Berger. Bauma ist einer von mehreren Stützpunkten der FCZ-Akademie, bei der derzeit auch sechs Baumer Junioren aktiv sind.

Ein Ständchen für den FCZ-Stümer

Eines der grössten Talente aus Baumer Reihen wird am Samstag selber auf dem Platz stehen. Nico Feusi soll bei den Zürchern das Tor hüten. Der ehemalige Junior des FC Bauma steht damit gewissermassen an der Schwelle zum Profifussball. «Für ihn ist das natürlich ein tolles Erlebnis. Für unsere Junioren zeigt das auf, dass man auch von einem Provinzklub den Sprung ins Profigeschäft schaffen kann», sagt Werner Berger.

Der FC Bauma und der FC Zürich: Diese Verbindung gab es in der Geschichte des zweitgrössten Baumer Vereins schon einmal. Im Sommer 2006 gastierte der FCZ mit Trainer Lucien Favre als frischgebackener Meister im Tösstal zu einem Freundschaftsspiel gegen den FC Schaffhausen. Präsident Berger erinnert sich an den speziellen Match: «Der FCZ-Stürmer Alexandre Alphonse feierte damals Geburtstag. Da hat die Musik ein Ständchen gespielt.» 2011 empfingen 100 Baumer Junioren einen Gast von Weltruhm. Der brasilianische Weltmeister von 1994, Paulo Sérgio, leitete auf der Schwendi ein Training.

Tösstaler Talentschmiede

Der Dorfklub, der drei Jahre nach Ende des 2. Weltkriegs gegründet wurde, hatte schwierige Jahre. Der erste Fussballplatz im Rittweg musste als Ackerbaufläche herhalten und der neu gebaute Sportplatz Schwendi teilten sich die Fussballer mit den Korb- und Faustballern, Schwingern, dem Motorradclub Saland und Zirkussen, die vor Ort gastierten.

In den 1960er-Jahren stand der FC Bauma auf seinem sportlichen Zenit. Der Dorfklub etablierte sich in der 2. Liga – eine kleine Sensation. Jahre nach dem Höhenflug pendelte sich der Klub in der 3. Liga ein, wo das Fanionteam die meiste Zeit über kickte. Er brachte aber immer wieder Talente hervor. In den 1970er-Jahren wurde Goalgetter Jürg Föllmi zum Grasshopper Club Zürich transferiert. 2008 schnuppert Alex Baur in der italienischen Serie D Profiluft. Auf den Nachwuchs setzen will der FC Bauma auch in Zukunft. Ziel sei es sich langfristig an der Spitze der 4. Liga oder in der 3. Liga zu etablieren, sagt Berger. 

Grümpi Bauma vom 22. bis 24. Juni. Dorfturnier und «Holzbeicup» ab 17 Uhr mit barbetrieb. Samstag:  Grümpelturnier. ab 8 Uhr. 15 Uhr: Auftritt Kinder- und Jugendchor. 16.15 Uhr: FC Zürich U21 - FC Winterthur U21. 18 Uhr Jubiläumsfeier mit Live-Bands. Sonntag: Schülerturnier Unter- und Mittelstufe ab 8.30 Uhr.

Spiel- und Barbetrieb auf der Barzloo

Parallel zum Grümpi Bauma findet das Dorfturnier auf dem Pfäffiker Sportlatz Barzloo statt. Der FC Pfäffikon und der FC Fehraltorf organisieren das Turnier gemeinsam. Das Grümpi startet am Freitag mit Partien, bei denen sich Behörden und Vereine aus den beiden Gemeinden messen. Am Samstag spielen Teams in insgesamt elf Kategorien. Eine spezielle Attraktion ist das Fussball-Dart. Bei diesem Präzisionsspiel sammelt Punkte, wer Fussbälle möglichst genau auf übergrosse Dartscheiben schiesst. 

Kommentar schreiben

Kommentar senden