×

«Wann wirst du endlich erwachsen?»

Uhr
Laura
Hertel

Ich wünschte mir immer einen älteren Bruder - stattdessen bekam ich vier jüngere. Doch schon früh wurde mein nächstjüngerer Bruder älter geschätzt als ich, was mich ärgerte. Ich schob es auf die Körpergrösse. Denn als Älteste war es für mich offensichtlich, dass ich die Erwachsene war. Schliesslich konnte ich auch zuerst abstimmen, Auto fahren, studieren und von zuhause ausziehen. Und trotzdem werde ich in familiären Kreisen immer wieder mal gefragt, wann ich denn gedenke, endlich erwachsen zu werden.

Kürzlich sah ich, woher dieser unterschwellige Vorwurf kommt. Als nämlich mein Bruder in seine erste WG zog und mich dorthin einlud, war ich geschockt: Von allen Seiten donnerte mir prototypische Erwachsenheit entgegen. Er hatte gekocht - Risotto mit Ofengemüse. Die Pfannen bereits abgewaschen, den Tisch gedeckt. Damals, als er mich zum ersten mal in meiner WG besuchte, tischte ich ihm Brot auf. Beziehungsweise die Rinde davon, denn den das weiche Innere hatte ich zuvor bereits rausgezupft und gegessen. Und aufgetischt ist auch etwas euphemistisch ausgedrückt. Denn einen Tisch beschafften wir uns erst nach acht Monaten und assen bis dahin am Boden auf einem Teppich hockend.

Mein Bruder hingegen ist kaum ausgezogen und bereits in Besitz von Dingen, die es in meiner WG bis heute nicht gibt. Garderobenhaken zum Beislpiel. In einem Schrank entdecke ich sogar ein Bügeleisen. Ein solches Gerät würde bei mir nur verstauben, denn meine Wäsche stopfe ich sowieso ungefaltet und unsortiert in die nächstbeste Schublade. Mein Bruder trägt in seiner Wohnung Hausschuhe. Wohingegen ich regelmässig in Socken - oft zwei verschiedene oder mit Loch – durchs Treppenhaus und über den Innenhof schlurfe.

Nach diesem Besuch habe ich langjährige geschwisterliche Rivalitäten endlich beerdigt. Ich sehe es nun ein: Mein jüngerer Bruder ist selbständiger, ordentlicher, gewissenhafter, vernünftiger, vielleicht auch reifer. Viele würden sagen erwachsener. Und ich bin nicht eifersüchtig sondern stolz auf meinen Bruder. Denn trotz allem würde ich behaupten, dass es auch andere Arten gibt, erwachsen zu sein - zum Beispiel meine. Die nächste Person, die das anzweifelt, darf gerne meine Steuererklärung ausfüllen, bevor die dritte Mahnung kommt.

Kommentar schreiben

Kommentar senden