nach oben

Anzeige

Blaulicht
abo
Jemand hat Ende November/Anfang Dezember illegal seinen Abfall in Nänikon entsorgt.

Mehrere Abfallsäcke und grössere Möbel: Rund 100 Kilogramm wurden illegal am Näniker Waldrand entsorgt. Foto: Stadtpolizei Uster

Polizei Uster sucht Zeugen

100 Kilo Abfall illegal in Nänikon entsorgt

Da hatte wohl jemand keine Lust auf Entsorgungsgebühren – und hat deshalb seinen Abfall kurzerhand am Waldrand entsorgt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Mehrere Abfallsäcke und grössere Möbel: Rund 100 Kilogramm wurden illegal am Näniker Waldrand entsorgt. Foto: Stadtpolizei Uster

Veröffentlicht am: 04.12.2023 – 11.06 Uhr

Rund 100 Kilogramm Abfall wurden am Hoppenrietweg (beim Bienenhaus) in Nänikon zwischen verschneiten Feldern und Bäumen gefunden. Die illegale Entsorgung muss in der vergangenen Woche zwischen Donnerstag und Samstag stattgefunden haben.

Die Stadtpolizei geht davon aus, dass die Entsorgung aufgrund der Lage sowie der Grösse der beseitigten Artikel (Abfallsäcke, Möbel) per Auto erfolgt sein muss. Nach dem Fund wurde der Abfall von der Stadt, Abteilung für Bau und Entsorgung, weggeräumt. Sollte die Person, die den Abfall illegal abgeladen hat, nicht gefunden werden, müsste die Stadt für die Entsorgungskosten aufkommen.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige