nach oben

Anzeige

Blaulicht
Behandschuhte, schwarze Hand mit einer Handschelle.

Die Zürcher Kantonspolizei hat vier mutmassliche Einbrecher verhaftet. (Symbolbild) Foto: Kapo Zürich

Einbruch in Brüttisellen

Kantonspolizei verhaftet vier Männer

Das nennt man mal einen raschen Fahndungserfolg. Wenige Stunden nach ihrem Einbruch wurden die Langfinger bereits in Oerlikon festgenommen.

Die Zürcher Kantonspolizei hat vier mutmassliche Einbrecher verhaftet. (Symbolbild) Foto: Kapo Zürich

Veröffentlicht am: 01.12.2023 – 11.48 Uhr


Die Kantonspolizei hat am Mittwochabend in Oerlikon vier Männer verhaftet. Sie sollen ein paar Stunden zuvor in Brüttisellen in ein Einfamilienhaus eingebrochen sein. Dabei hatten sie Bargeld und Wertsachen im Wert von mehreren zehntausend Franken erbeutet.

Im Zuge der Fahndung hielten Polizisten die vier Männer an, die in der Nähe des Bahnhofs Oerlikon aus einem Auto gestiegen waren und sich einem Hotel näherten. Bei deren Überprüfung kam der Verdacht auf, dass sie die gesuchten Einbrecher seien könnten und wurden festgenommen.

Bei den vier Personen handelt es sich um drei italienische Staatsangehörige im Alter von 15, 23 und 31 Jahren. Sie waren als Touristen in der Schweiz unterwegs. Ebenfalls festgenommen wurde ein zur Verhaftung ausgeschriebener 51-jähriger serbischer Staatsangehöriger.

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie ein Kommentar ein.

Wir veröffentlichen Ihren Kommentar mit Ihrem Vor- und Nachnamen.
* Pflichtfeld

Anzeige

Anzeige