nach oben

Anzeige

Blaulicht
abo
Die Fälle von Telefonbetrug nehmen im Kanton Zürich deutlich zu.

Hier ist deine Enkelin, erinnerst du dich nicht?: Die Fälle von Telefonbetrug nehmen im Kanton Zürich deutlich zu. Foto: DPA

Die Zahlen sind da

Telefonbetrug im Kanton Zürich nimmt deutlich zu

Vergangenes Jahr versuchten die dreisten Betrüger über 3000 Mal, Seniorinnen und Senioren um Geld zu bringen – und erbeuteten so einen Millionenbetrag.

Hier ist deine Enkelin, erinnerst du dich nicht?: Die Fälle von Telefonbetrug nehmen im Kanton Zürich deutlich zu. Foto: DPA

Veröffentlicht am: 02.08.2023 – 09.46 Uhr

Fälle von Enkeltrickbetrug oder falschen Polizisten haben im Kanton Zürich in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Im Jahr 2022 versuchten Betrüger über 3000 Mal, Seniorinnen und Senioren um Geld zu bringen. Insgesamt erbeuteten sie 6,7 Millionen Franken.

Von den 3102 Betrugsversuchen endeten im vergangenen Jahr 111 in einer vollendeten Straftat. Das heisst, dass Seniorinnen und Senioren in 111 Fällen Geld bei einer Bank oder am Automaten abhoben und einem Kriminellen in die Hand drückten. Die Zahlen stammen aus einer Regierungsratsantwort auf eine kantonsrätliche SVP-Anfrage.

Die Zahl der vollendeten Straftaten hat sich von 2021 bis 2022 dabei fast verdoppelt. Für das laufende Jahr liegen erst provisorische Zahlen des ersten Quartals vor. Diese zeigen, dass bereits über 500 Betrugsversuche registriert wurden. Davon endeten 33 mit einer Geldübergabe.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige