nach oben

Anzeige

Blaulicht
abo
Ein Absperrband der Polizei mit der Aufschrift: Polizei-Sperrzone

In Illnau-Effretikon starb ein 44-Jähriger unter unklaren Umständen in einer Wohnung. Symbolbild: Kantonspolizei Zürich

Polizei-Einsatz in Illnau-Effretikon

44-Jähriger tot in der Wohnung – zwei Männer im Spital

Am Donnerstagnachmittag rückte eine Patrouille der Kantonspolizei Zürich nach Illnau-Effretikon aus. Ihnen ist eine leblose Person gemeldet worden.

In Illnau-Effretikon starb ein 44-Jähriger unter unklaren Umständen in einer Wohnung. Symbolbild: Kantonspolizei Zürich

Veröffentlicht am: 07.04.2023 – 07.50 Uhr

Es ist kurz nach 16:30 Uhr als am Donnerstag bei der Polizei der Notruf eingeht. In einem Mehrfamilienhaus in Illnau-Effretikon liege eine leblose Person in einer Wohnung. Sofort rücken ein Notarzt und ein Rettungsteam aus Winterthur aus. Diese können jedoch nur noch den Tod des 44-jährigen Schweizers feststellen.

Die Polizeibeamten stossen in der Wohnung auf zwei weitere Männer. Die beiden Schweizer im Alter von 47 und 51 Jahren sind in einem solchen Zustand, dass sie medizinische Betreuung brauchen und in ein Spital gebracht werden müssen.

Die genauen Umstände, die zum Tod des 44-Jährigen führten und in welchem Zusammenhang die beiden anderen Männer dazu stehen, ist gemäss Mitteilung der Kantonspolizei Zürich unklar. Die Staatsanwaltschaft See/Oberland führt die Ermittlungen in enger Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Zürich.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige