×

Bei der Bluttat waren Jagdmesser und Pistole im Spiel

Gut drei Monate nach dem tödlichen Streit in Oetwil wird Neues zur Tat bekannt. Ein Verdächtiger hat zudem vergeblich versucht, aus der U-Haft entlassen zu werden.

Redaktion
Tamedia
Tötungsdelikt von Oetwil
Rote Grabkerzen und Blumen liegen auf grauem Betonpflaster.
Der Schock und die Anteilnahme in Oetwil waren gross: Kerzen und Blumen für den Verstorbenen am 7. Oktober 2022 in der Nähe des Tatorts. (Archiv)
Foto: Moritz Hager

Das Tötungsdelikt vom vergangenen Oktober in Oetwil hat eine ganze Region aufgewühlt. Ein 17-Jähriger aus Thalwil, der sich schwer verletzt unter einem Lastwagen versteckte, verstarb dort qualvoll. 

Nun liegen erstmals Informationen von offizieller Stelle über den wahrscheinlichen Tatablauf vor. Sie gehen aus einem Bundesgerichtsurteil hervor, das kürzlich publiziert wurde, und stützen im Wesentlichen bisherige Recherchen dieser Zeitung.