×

Forchbahn weist Schuld an tödlichem Unfall zurück

Die Forchbahn ist nicht bereit, die Kosten für einen Feuerwehreinsatz nach einem tödlichen Unfall zu zahlen. Das Verwaltungsgericht beurteilt die Situation anders.

Redaktion
Tamedia
Streit um Feuerwehrkosten
Rot-weisse Tram an einer Haltestelle mit Perron.
Ein tödlicher Unfall ereignete sich 2019 an der Forchbahn-Haltestelle Waldburg. Bis heute beschäftigt dieser die Gerichte.
Foto: Manuela Matt

Tragisch war der Unfall, der sich 2019 an der Haltestelle Waldburg im Zollikerberg ereignete. Ein 84-jähriger Mann versuchte damals, die talwärts fahrende Forchbahn zu erreichen.

Als er den Türknopf der bereits angerollten Bahn betätigte, stürzte er und geriet unter die Bahn. Dabei wurde der Senior so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die Feuerwehr barg den Verunglückten und sicherte die Unfallstelle.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Holen Sie sich jetzt eines unserer Abo-Angebote.

Digital Abo

drei Monate je CHF 1,- / Monat

danach CHF 14,- / Monat

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren