×

Akku-Brand verwüstet Fachhochschul-Gebäude in Rapperswil

Beim Einsetzen eines Akkus in ein Raupenfahrzeug kam es am Donnerstag in der Ostschweizer Fachhochschule zu einem Brand. Es gab Verletzte und hohen Sachschaden.

Redaktion
Tamedia
Missglückter Labor-Versuch
Die Feuerwehr zieht die Überreste des Raupenfahrzeugs ins Freie.
Die Feuerwehr zieht die Überreste des Raupenfahrzeugs ins Freie.
Bild: Kantonspolizei St. Gallen

Keinen guten Ausgang hat ein Labor-Versuch auf dem Campus der Ostschweizer Fachhochschule in Rapperswil genommen. Wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt, versuchten am Donnerstag zwei Mitarbeitende der Fachhochschule einen geladenen Akku in ein Raupenfahrzeug einzusetzen. Dabei geriet der Akku in Brand.

Die beiden Mitarbeitenden lösten daraufhin den Feueralarm aus und verliessen den Raum. Alle weiteren Personen im Gebäude mussten ebenfalls ins Freie.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Holen Sie sich jetzt eines unserer Abo-Angebote.

Digital Abo

drei Monate je CHF 1,- / Monat

danach CHF 14,- / Monat

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren