×

Rega muss Verletzen nach Wildunfall in Russikon ins Spital fliegen

Am Dienstagmorgen kollidierte in Russikon ein Töfffahrer mit einem Reh. Er verletzte sich schwer und musste mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Redaktion
Züriost
Mit Reh kollidiert
Man sieht, wie sechs Personen jemanden zu einem Rega-Helikopter tragen.
Die Rega brachte den verletzten ins Spital.
Symbolfoto: Rega

Am Dienstagmorgen kurz vor 7 Uhr kam es auf der Madetswilerstrasse in Russikon zu einem Wildunfall. Ein Töfffahrer kollidierte mit einem Reh und verletzte sich schwer, wie Florian Frei von der Medienstelle der Kantonspolizei auf Anfrage mitteilt. 

Der Töfffahrer musste deshalb mit der Rega ins Spital geflogen werden. Das Tier verstarb durch den Unfall.

Die Strasse musste gemäss Frei nicht gesperrt werden. Die Verkehrsgruppe der Feuerwehr Russikon stand aber für die Verkehrsregelung im Einsatz. (bes)

 

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Holen Sie sich jetzt eines unserer Abo-Angebote.

Digital Abo

drei Monate je CHF 1,- / Monat

danach CHF 14,- / Monat

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren