×

Rega musste Mann mit Rettungswinde vom Albis retten

Das durchzogene und milde Winterwetter sorgte für eher ruhige Feiertage bei der Rega-Crew. Trotzdem rückte sie über die Feiertage rund 70-mal aus. Dabei kam es bei Stallikon ZH zu einem spektakulären Einsatz.

Redaktion
Züriost
Ruhige Festtagszeit
Die Rega verzeichnet während den Feiertage eher wenig Einsätze.
Foto: PD

Eine Treppe oberhalb von Stallikon wurde dem Ausflügler zum Verhängnis. Der Mann verletzte sich das Knie so, dass er nicht mehr selbständig aus dem steilen Gelände herauskam.

Die Rega rückte für die Bergung aus. Im unwegsamen Gelände konnte die Rega-Crew den Unglücklichen dank der Rettungswinde herausholen und ins nächste Spital bringen, wie sie in einer Mitteilung schreibt. 

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Holen Sie sich jetzt eines unserer Abo-Angebote.

Digital Abo

drei Monate je CHF 1,- / Monat

danach CHF 14,- / Monat

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren