×

19-Jähriger rast durch die Region und hinterlässt ein Chaos

Er verursacht in Volketswil und Nänikon zwei Selbstunfälle – und verlässt den zweiten Unfallort zu Fuss. Später wird der Autofahrer verhaftet. Die Polizei sucht Zeugen.

Redaktion
Züriost
Zwei Selbstunfälle
In Volketswil fuhr er in eine Lichtsignalanlage, in Nänikon in drei Bäume. Der junge Mann liess alles stehen und liegen.
Foto: Kantonspolizei Zürich

Ein 19-Jähriger fuhr in der Nacht auf Donnerstag mit einem weissen Audi R8 durch Volketswil. Bei der Kreuzung Industriestrasse, Chlirietstrasse und Guntenbachstrasse krachte er in eine Lichtsignalanlage.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Schweizer seine Fahrt fort. Kurze Zeit später verlor er in Nänikon in einer Linkskurve erneut die Kontrolle über das Auto, kam rechts von der Strasse ab, raste quer über das Trottoir und kollidierte folglich mit drei Bäumen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Holen Sie sich jetzt eines unserer Abo-Angebote.

Digital Abo

drei Monate je CHF 1,- / Monat

danach CHF 14,- / Monat

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren