×
Ganze Schweiz betroffen

Gröbere IT-Störung der SBB behoben

Die SBB haben bei diversen ihrer IT-Systeme mit Problemen zu kämpfen. Ihre Website war zeitweise nicht erreichbar. Auch an den Bahnhöfen gab es Probleme. Die Störung konnte mittlerweile behoben werden.

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 09. November 2022, 08:03 Uhr Ganze Schweiz betroffen
Anzeigetafel an einem Bahnhof.
Die SBB verwiesen auf dem unteren Teil der Anzeigetafeln darauf, dass das Angezeigte fehlerhaft sein kann und man sich beim Zugpersonal erkundigen könne.
Foto: Erik Hasselbach

Aufgrund einer IT-Störung am Dienstag war der Billettekauf auf verschiedenen Verkaufskanälen der SBB nur eingeschränkt oder nicht möglich. Das schreibt die SBB in einer Medienmitteilung.

Betroffen waren unter anderem die SBB Mobile-App und der Ticketshop auf www.sbb.ch, die Webseite war am Dienstag zeitweise sogar gar nicht erreichbar. Das Zugpersonal der SBB konnte dementsprechend im Zug die Billette verkaufen. Ebenso funktionierte der Billetteverkauf des Grundsortiments an den Automaten.

Die IT-Störung hatte auch Einfluss auf die akustische und optische Kundeninformation an den Bahnhöfen, schreibt das Unternehmen weiter. So waren nicht überall Durchsagen möglich, und die Perronanzeiger, Generalanzeiger und Abfahrtstafeln zeigten die Informationen der nächsten Abfahrten teilweise nicht oder nur zeitverzögert an. Hier könne es auch am Mittwoch teils noch Verzögerungen bei der korrekten Darstellung geben.

Die Störung konnte in der Nacht auf Mittwoch behoben werden. 

(maiu / jeh)

Kommentar schreiben