×
Sexualdelikt in Wetzikon

23-Jährige wurde nach der Chilbi angefallen und vergewaltigt

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist eine Frau auf dem Nachhauseweg von einem jungen Unbekannten sexuell schwer missbraucht worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 31. August 2022, 15:17 Uhr Sexualdelikt in Wetzikon
Weiss-oranger Streifenwagen der Kantonspolizei.
Nach der Wetziker Chilbi ist eine junge Frau sexuell schwer misshandelt worden. Der Täter konnte flüchten. (Symbolbild)
Foto: Keystone

Eine 23-jährige Frau ist am frühen Sonntagmorgen Opfer eines Sexualdeliktes geworden. Die Frau war um 2 Uhr nach der Chilbi Wetzikon zu Fuss auf der Grüningerstrasse Richtung Grüt unterwegs, als sie – auf der Höhe Hofstrasse – von einem unbekannten Mann angegriffen und «sexuell schwer misshandelt» wurde, wie die Kantonspolizei am Mittwoch mitgeteilt hat. So umschreiben die Behörden jeweils Vergewaltigungen.

Als eine Drittperson auf die Tat aufmerksam wurde und sich näherte, liess der Täter von der jungen Frau ab und flüchtete durch ein angrenzendes Maisfeld in unbekannte Richtung.

Auffällige Frisur des Täters

Gemäss Polizeiangaben ist der Täter zwischen 1,70 und 1,80 Meter gross, schlank und jungen Alters. Er trug eine auffallende Frisur: Seine hellen Haare waren seitlich kurzrasiert. Auf dem Kopf waren sie leicht zerzaust und etwas nach oben aufgestellt.

Er trug ein helles T-Shirt und eine schwarze Kapuzenjacke, eventuell mit weissem Emblem oder Aufschrift auf Brusthöhe links sowie eine schwarze Hose, möglicherweise eine Trainerhose. Sein helles T-Shirt dürfte nach der Tat Blutspuren aufgewiesen haben.

Zeugen des Verbrechens werden gesucht. Personen, die Hinweise zum gesuchten Mann machen können oder Filmmaterial besitzen, die den Gesuchten zeigen, sollen sich bei der Kantonspolizei (Tel. 058 648 48 48) melden.

Kommentar schreiben