×
Sturz ins Dickicht

Töffunfall fordert zwei Verletzte

Bei einem Selbstunfall sind am Sonntagnachmittag in Dübendorf ein Motorradfahrer und sein Sozius verletzt worden.

Redaktion
Züriost
Montag, 29. August 2022, 14:22 Uhr Sturz ins Dickicht
ein Kran bei der Bergung eines Motorrads, vorne im Bild fotografiert ein Polizist
Das Motorrad musste mit einem Kran geborgen werden. Wegen des Unfalls war die Untere Geerenstrasse mehrere Stunden gesperrt.
Kapo ZH

Am Sonntag fuhr um 16.15 Uhr ein 30-jähriger Motorrad-Lernfahrer mit einem 33-jährigen Sozius auf der Unteren Geerenstrasse in Dübendorf bergwärts Richtung Zürich. Ausgangs einer langgezogenen Rechtskurve geriet das Motorrad über den rechten Fahrbahnrand hinaus und kam im Wald zu Fall, wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt.

Beim Sturz im Dickicht wurden der Lenker mittelschwer und sein Beifahrer leicht verletzt. Sie mussten nach der medizinischen Erstversorgung durch zwei Rettungsteams mit Notärzten ins Spital transportiert werden. Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der zuständigen Staatsanwaltschaft untersucht.

Mehrere Stunden gesperrt

Wegen dem Unfall musste die Untere Geerenstrasse bis kurz vor 19 Uhr gesperrt werden. Die Verkehrsgruppe der Feuerwehr richtete eine Umleitung ein.

Zusammen mit der Kantonspolizei Zürich standen ein Rettungsteam von Schutz & Rettung Zürich mit Notarzt, ein Rettungsteam des Spitals Uster, eine Notärztin von Regio 144, die Stadtpolizei Dübendorf, die Feuerwehr Dübendorf und die Staatsanwaltschaft See/Oberland im Einsatz.

Kommentar schreiben