×

Doppelte Pflichtverletzung hat schwere Folgen

Mit einem Schuss aus einer Pistole hatte in Kyburg ein 16-Jähriger vor knapp sieben Jahren einen Freund schwer verletzt. Jetzt musste sich der Besitzer der Pistole vor dem Obergericht verantworten.

Eduard
Gautschi
Fataler Schiessunfall in Kyburg
Ein Mann hält eine Pistole.
Das Zürcher Obergericht hat einen Mann wegen fahrlässiger schwerer Körperverletzung verurteilt: Er bewahrte eine Pistole in einem unverschlossenen Schrank auf. (Symbolbild)
Foto: Pixabay

Es ist eine Geschichte, die an Tragik kaum zu überbieten ist, die heute Morgen vor dem Obergericht verhandelt wurde. 2015 hatte ein 16-Jähriger in Kyburg mit einer Pistole, von der er dachte, sie sei ungeladen, einen Freund in den Hals getroffen. Er wird sein Leben lang querschnittgelähmt bleiben.