×

So geht es nach dem «Jahrhundertgewitter» weiter

Am Donnerstag kam es im Tösstal zu kräftigen Gewittern. In Zell wurde ein ganzes Quartier überschwemmt, die Schäden belaufen sich mehrere Millionen Franken. Am Freitag besuchten Regierungsrat Mario Fehr und EVP-Kantonsrat Markus Schaaf die Gemeinde.

Erik
Hasselberg
Überschwemmungen in Zell
Impressionen von den Überschwemmungen in Zell vom 5. und 6. Mai 2022
Gefüllter Container: In Zell dauern nach einem heftigen Unwetter derzeit die Aufräumarbeiten an.
Foto: Erik Hasselberg

Schlamm und Dreck bedecken den Asphalt. Steine und Geröll liegen auf der Strasse und jede Menge Äste. In den Häusereinfahrten an der Breitistrasse in Zell stehen die Schutthalden – bisweilen bis oben gefüllt, mit verdrecktem Hausrat. Das Quartier in der Tösstaler Gemeinde Zell wurde am Donnerstag am schlimmsten von Überschwemmungen getroffen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen