×
Verein für raschen Lückenschluss

Noch mehr Rückenwind für Oberlandautobahn

Die Oberlandautobahn ist seit Januar fest geplant und Bestandteil des strategischen Entwicklungsprogramms «Nationalstrassen» des Bundes. Der Verein «Zusammenschluss Oberlandstrasse» begrüsst das. Allerdings müsse der Lückenschluss früher erfolgen, als dies derzeit vorgsehen ist.

Redaktion
Züriost
Montag, 02. Mai 2022, 15:00 Uhr Verein für raschen Lückenschluss
Der Betzholzkreisel von oben.
Im Interesse der Bevölkerung soll die Oberlandautobahn zwischen Uster und Kreisel Betzholz ohne weitere Zeitverzögerung realisiert werden, fordert der Verein.
Foto: Fabio Meier

Die Zahlen sind eindrücklich: In den vergangenen 30 Jahren hat der Verkehr auf der Aathalachse um rund 50 Prozent zugenommen. Mittlerweile sind täglich 30‘000 Fahrzeuge in Unterwetzikon unterwegs.

Das prognostizierte Bevölkerungswachstum von 30 Prozent im Zürcher Oberland und im Glatttal wird die Situation vermutlich weiter verschärfen.


Deshalb müssten die Dörfer und Wohngebiete der Region dringend vom Verkehr entlastet werden, fordert der Verein «Zusammenschluss Oberlandstrasse» in einer Medienmitteilung. Der Bund selbst weise darauf hin, dass das Vorhaben die «unzumutbare Situation» behebe.

Allerdings sei die derzeitige zeitliche Planung unbefriedigend für die Bevölkerung. Bis zur Inbetriebnahme würde es demnach noch fast 20 Jahre dauern. Der Bundesrat müsse diesen Zeitplan deshalb dringend überarbeiten, so der «Zusammenschluss Oberlandstrasse». Denn jedes Jahr einer früheren Fertigstellung sei für die Bevölkerung ein gewonnenes Jahr. (maiu)

Kommentar schreiben