×

Ehefrau «halb zu Tode geprügelt»: Mann wird ausgewiesen

Ein Pole hat im Alkoholrausch seine Frau blindwütig zusammengeschlagen. Das kostet ihn nun seinen Aufenthalt im Zürcher Oberland, wo er sei Jahren arbeitet und mit seiner Familie lebt.

Ernst
Hilfiker
Bezirksgericht Pfäffikon
Mann mit ausgestreckter Faust
Faustschläge gegen seine Frau haben für einen Polen aus dem Bezirk Pfäffikon eine Landesverweisung zur Folge.
(Symbolfoto: Pixabay)

Blutergüsse an mehreren Stellen des Körpers, eine Rissquetschwunde am Kopf, Brüche an Teilen von vier Wirbelkörpern, eine Hirnblutung: diese und noch weitere Verletzungen hatte eine Frau erlitten, die in einer Januarnacht 2021 von ihrem Mann in der gemeinsamen Wohnung im Bezirk Pfäffikon über etwa eine halbe Stunde hinweg zusammengeschlagen wurde.