×
Strasse kurzzeitig gesperrt

Lüftungsbrand in Ustermer Zivilschutzunterkunft

Heute Vormittag kam es in der Zivilschutzunterkunft Pünt zu einem kleinen Brand, der von einem Lufterhitzer ausging. Die Stützpunktfeuerwehr und die Stadtpolizei Uster mussten einen Teil der Zürichstrasse sperren.

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 27. April 2022, 11:27 Uhr Strasse kurzzeitig gesperrt
Ein Feuerwehrauto im Einsatz.
Die Feuerwehr konnte die Rauchentwicklung schnell unter Kontrolle bringen.
Foto: Stadtpolizei Uster

Um 10:40 Uhr ging die Meldung ein, dass die Lüftung in der Zivilschutzunterkunft Pünt in Uster brenne. Dies schreibt die Sicherheits- und Verkehrspolizei Uster in einer Medienmitteilung.

Die ausrückende Stützpunktfeuerwehr und die Stadtpolizei stellten eine Rauchentwicklung in der Lüftung vor Ort fest.

Der Feuerwehr gelang es zügig, die Rauchentwicklung unter Kontrolle zu bringen. Nach Rücksprache mit einem Brandermittler der Kantonspolizei Zürich wird die Überhitzung eines Lufterhitzers als Ursache vermutet.

Da die Zivilschutzunterkunft nicht in Betrieb war, mussten keine Personen evakuiert werden. Die Zürichstrasse war für die Dauer des Einsatzes in Richtung Wetzikon zwischen der Wil- und Seestrasse nicht befahrbar.

Durch den Brand entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. 

Kommentar schreiben