×
Von St. Margrethen nach Kemptthal

Zwei Männer nach Verfolgungsfahrt festgenommen

Von St. Margrethen bis nach Kemptthal hat die Kantonspolizei Thurgau ein gestohlenes Auto verfolgt. Dank einem künstlichen Stau konnte der Autofahrer gestoppt werden.

Redaktion
Züriost
Dienstag, 25. Januar 2022, 14:56 Uhr Von St. Margrethen nach Kemptthal
Auf dem Foto sieht man ein Polizeiauto.
Erst in Kemptthal konnte die Polizei den Autofahrer stoppen.
Symbolfoto: Seraina Boner

Eine Patrouille der Kantonspolizei Thurgau konnte am Dienstag in St. Margarethen ein gestohlenes Auto feststellen. Nach der Flucht konnte der Autofahrer und sein Mitfahrer zusammen mit der Kantonspolizei Zürich auf der Autobahn A1 vor Kemptthal festgenommen werden. Dies teilt die Thurgauer Kantonspolizei mit.

Laut der Mitteilung stellte gegen 11.45 Uhr eine Patrouille der Kantonspolizei das gestohlenes Auto fest, das in Richtung Tägerschen unterwegs war. Die Einsatzkräfte nahmen unverzüglich mit Blaulicht und Sirene die Verfolgung auf.

Künstlicher Stau in Kemptthal

Der Autofahrer beschleunigte daraufhin sein Fahrzeug und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit. Er fuhr via Lommis und Wängi bei Matzingen auf die Autobahn A1 in Richtung Zürich.

Die Kantonspolizei Zürich wurde über den Einsatz informiert und errichtete Höhe Rastplatz Kemptthal eine Strassensperre durch einen künstlichen Stau. Der Autofahrer wurde durch die Sperre gestoppt.

Der 19-Jährige und sein gleichaltriger Mitfahrer konnten gemäss der Mitteilung durch Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau und der Kantonspolizei Zürich festgenommen werden. Verletzt wurde niemand. Die beiden Schweizer werden bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. (bes)

Kommentar schreiben