×
Mehrere Millionen Franken bewilligt

Kanton will in Egg zwei Strassen sanieren

Die Meilener- sowie die Usterstrasse in Egg müssen erneuert werden. Dafür hat der Kanton mehrere Millionen Franken gesprochen.

Redaktion
Züriost
Donnerstag, 20. Januar 2022, 11:00 Uhr Mehrere Millionen Franken bewilligt

Auf Egger Gemeindegebiet sollen zwei Strassen saniert werden. Der Regierungsrat hat hierfür zwei Kredite in der Höhe von rund 7,2 Millionen Franken bewilligt.

Im ersten Projekt müsse der Belag auf der Meilenerstrasse im 1,4 Kilometer langen Abschnitt zwischen dem Ortsausgang und dem Weiler Ausservollikon erneuert werden, wie der Regierungsrat schreibt. Der besagte Abschnitt sei in einem schadhaften Zustand – die Fahrbahn weise Risse und Spurrinnen auf. Dadurch könne Wasser eindringen, welches bei kalten Temperaturen gefriert und zu Schlaglöchern führt. Insbesondere für Velo- und Motorradfahrer könne dies gefährlich sein. Deshalb müssten sämtliche Belagsschichten und teilweise auch die Fundation der Strasse ersetzt werden.

Zudem würden im gleichen Zug auch die Strassenentwässerung und die Randabschlüsse erneuert sowie teilweise die Fahrbahnränder verstärkt. Weiter müssten zwei der insgesamt sechs Bachdurchlässe (Ämeterbach und Innervollikerbach) ersetzt werden, da sie nicht hochwassersicher sind. 

Strassensperrung im September

Für diese Arbeiten hat der Regierungsrat Ausgaben in der Höhe von 3,375 Millionen Franken bewilligt. Die Bauarbeiten würden voraussichtlich von Anfang März bis Ende September 2022 dauern. Während dieser Zeit wird der Verkehr mit einem Lichtsignal einspurig durch den jeweiligen Baubereich geführt.

Wie der Kanton weiter schreibt, werden die Belagsarbeiten eine Vollsperrung des Strassenabschnitts fordern. Er plant diese Anfang September 2022 auszuführen.

Bessere Sicherheit in Esslingen

Einen weiteren Kredit von knapp vier Millionen Franken hat der Regierungsrat für Sanierung der Usterstrasse in Esslingen bewilligt. Zwischen der Einfahrt zur Forchautobahn und dem Kreisel Oetwilerstrasse soll die Fahrbahn erneuert und ein lärmarmer Deckbelag eingebaut werden. 

Zudem soll ein Mehrzweckstreifen erstellt werden, der das Abbiegen für Fahrzeuge und Velos erleichtert, wie der Kanton mitteilt. Der Fussgängerstreifen bei der Einmündung zur Grüningerstrasse wird im Zuge der Arbeiten leicht verschoben und durch eine Mittelschutzinsel ausgestattet. Zwei neue Fussgängerstreifen werden auf der Löwen- und der Vogelsangstrasse erstellt.

Bauzeit beträgt acht Monate

Weiter sollen die beiden Bushaltestellen «Esslingen» und «Loogarten» und hindernisfrei ausgebaut, die Trenninsel bei der Einfahrt zur Forchautobahn zu einem Eingangstor umgestaltet sowie die Beleuchtung und Strassenentwässerung angepasst werden.

Sofern gegen den Beschluss keine Einsprachen eingehen, plant das kantonale Tiefbauamt im Frühling mit den Arbeiten zu starten. Diese sollen rund acht Monate dauern. (kev)

Kommentar schreiben