×
Zertrümmerte Scheiben

Einbruchserie verunsichert Wetziker Taxifahrer

Zwei eingeschlagene Scheiben, ein geklautes Portemonnaie – in Wetzikon machen sich Langfinger vermehrt an Taxis zu schaffen. Bisher bleibt ihr Erfolg überschaubar. Der Ärger für die Betroffenen ist dennoch erheblich.

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 15. Dezember 2021, 08:54 Uhr Zertrümmerte Scheiben
Autoinnenraum mit Glasscherben.
Fahrzeugeinbrüche in Wetzikon verunsichern die Taxifahrer und Taxifahrerinnen.
Foto: Privat

In den letzten Wochen wurden vermehrt Fahrzeugeinbrüche in Wetzikon verzeichnet. Das berichtet das Onlineportal «20minuten».

«Bei uns wurde bereits zweimal die Scheibe eingeschlagen», erzählt die Inhaberin eines Taxiunternehmens in Wetzikon. Beim ersten Vorfall im November sei ein Portemonnaie mit rund 300 Franken gestohlen worden. «Beim zweiten Mal wurde lediglich die Scheibe eingeschlagen. Das Portemonnaie nahmen wir zuvor aus dem Auto.»

Für sie trotzdem sehr ärgerlich: «Es ist mühsam, wenn man das Auto in die Werkstatt bringen muss. Wir sind auf die Fahrzeuge angewiesen. Zudem haben wir Angst, dass wieder etwas passiert.» In beiden Fällen sei Anzeige erstattet worden.

«Einfach nur armselig»

Eine Umfrage bei den regionalen Taxiunternehmen zeigt: Auch andere sind davon betroffen. «Glück im Unglück» hatte dabei Jayjay Altin, Geschäftsführer von Regional Taxi, wie er sagt. Bei ihm hätten Unbekannte kürzlich versucht, die Scheibe auf der Fahrerseite einzuschlagen. «Da ich Sicherheitsglas habe, konnten sie die Scheibe nicht zertrümmern und somit nichts stehlen.»

Trotzdem meint er: «Ich finde es einfach nur armselig. Die letzten zwei Jahre waren für uns schon schwierig genug.» Altin bittet alle, die Augen offen zu halten: «Nur so können wir die unbekannte Täterschaft aufhalten.»

Allerweltstipps der Polizei

Wie es bei der Kantonspolizei Zürich auf Anfrage heisst, wurde im November eine leichte Zunahme von Einbrüchen in Fahrzeuge und Diebstählen aus Fahrzeugen im Raum Wetzikon verzeichnet. Unter den betroffenen Fahrzeugen seien teilweise auch Taxis.

«Die Polizei sicherte bei den gemeldeten Einbrüchen Spuren und nahm entsprechende Ermittlungen auf. Da diese zur Zeit noch am Laufen sind, können wir keine weiteren Auskünfte erteilen», sagt Sprecher Florian Frei.

Die Polizei rät: Bei verdächtigen Vorkommnissen soll umgehend die Polizei informiert werden. Gegen Fahrzeugeinbrüche kann man sich schützen, indem Fahrzeuge, wenn immer möglich, in einer abgeschlossenen Garage abgestellt werden.

Weiters soll darauf geachtet werden, dass keine Wertsachen im Fahrzeug liegen. Auch Münzen für die Parkuhr sollte nicht sichtbar sein.

(zo)

Kommentar schreiben