×

Freispruch für Chauffeur, der Kind überfuhr

Ein Bub fährt in Illnau-Effertikon mit dem Trottitnett über einen Fussgängerstreifen, wird von einem Lastwagen erfasst und getötet. Das Bezirksgericht Pfäffikon spricht nun den Chauffeur frei, da nicht nachweisbar ist, dass er den Buben hätte sehen müssen.

Ernst
Hilfiker
Bezirksgericht Pfäffikon
Bei diesem Kreisel in Illnau-Effretikon war es zum tödlichen Unfall gekommen.
(Foto: Kantonspolizei Zürich)

«Es gibt wohl nichts Schlimmeres, was einer Familie zustossen kann, als der Tod eines Kindes.» Die Feststellung der Verteidigerin des Mannes, der sich am Freitag vor einem Einzelrichter des Bezirksgerichtes Pfäffikon verantworten musste, trifft im verhandelten Fall ganz besonders zu. Es geht nämlich um einen Buben, der exakt an seinem zehnten Geburtstag starb – überrollt von einem Lastwagen.