×
In Dübendorf ertappt

Telefonbetrügerin mit 180'000 Franken Beute verhaftet

Die Kantonspolizei Zürich hat am Donnerstag, dem 4. November 2021, eine Telefonbetrügerin in Dübendorf bei der Abholung von Bargeld verhaftet. 

Redaktion
Züriost
Freitag, 05. November 2021, 15:34 Uhr In Dübendorf ertappt
In Dübendorf ging der Polizei eine Telefonbetrügerin in die Falle.
Symbolfoto: Deborah von Wartburg

Wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt, sei eine 85-jährige Frau von einem schweizerdeutsch sprechenden Mann angerufen worden, der sich als Kriminalpolizist ausgab. Er erzählte der Frau von verhafteten Einbrechern und dass ihr Geld und ihr Schmuck nicht mehr sicher sei.

Auch sie wurde aufgefordert ihre Wertsachen zur sicheren Aufbewahrung einem Abholer zu übergeben. Am Donnerstagmittag übergab das Opfer Bargeld und Schmuck im Wert von ungefähr 180‘000 Franken an eine Abholerin. Die 31-jährige Schweizerin konnte vor Ort durch die Kantonspolizei verhaftet und das Deliktsgut sichergestellt werden.

Nach den polizeilichen Befragungen wurde die Verhaftete der Staatsanwaltschaft See/Oberland zugeführt.

Empfehlungen der Polizei

Um nicht Opfer eines Betruges zu werden, rät die Kantonspolizei Zürich den Vornamen in Telefonbucheinträgen auf den Anfangsbuchstaben zu kürzen. So sollen den Telefonbetrügern keine Anhaltspunkte auf das Alter der Person gegeben werden. Zudem empfiehlt die Polizei:

  •  suspekte Telefonanrufe selber zu beenden, indem das Telefon aufgelegt wird
  •  suspekte Anrufe der Polizei über die Rufnummer 117 zu melden
  • nie Geld und Wertgegenstände an unbekannte Personen zu übergeben

Weitere Informationen zum Thema Telefonbetrug unter www.telefonbetrug.ch

Kommentar schreiben