×

Fünfjährige Elin erhält privaten Verkehrsunterricht von Polizei Hinwil

Elin muss in Quarantäne, weil ihre beiden Schwestern an Corona erkrankt sind. Dadurch verpasst die frisch Eingeschulte die obligatorische Verkehrsprävention im Kindergarten. Die Polizei Hinwil lässt sich daraufhin etwas einfallen.

Julia
Ehrensperger
Glück im Corona-Unglück
Auf dem Foto sind die Mädchen Elin Silja und Naya zu sehen. Sie bekommen von der Hinwiler Polizei privaten Verkehrsunterricht.
Elin (oben), Silja (links) und Naya (rechts) im Genuss einer «Polizei-Privatstunde».
Foto: Marco Meier

Elin freute sich monatelang auf ihren ersten Tag im Kindergarten – endlich ist es soweit, sie gehört nun offiziell zu den «Grossen».

Zum Einschulungsprozedere gehört auch ein Tag, an dem ein Verkehrsinstrukteur der Kantonspolizei in den Kindergarten kommt. Dieser sensibilisiert die Kinder auf mögliche Gefahren im Strassenverkehr.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen