×

AHV-Bezüger hatte Zehntausende Kinderpornos heruntergeladen

Filme, Fotos und Zeichnungen mit Sexszenen mit Kindern – das war, wonach ein Oberländer im Internet suchte. Und er wurde fündig und lud Abertausende solcher Dateien herunter. Das hat ihm nun eine bedingte Gefängnisstrafe eingebracht.

Ernst
Hilfiker
Oberländer verurteilt
Unter anderem auf mehreren externen Festplatten hatte der Mann die Kinderpornos gespeichert.
(Symbolfoto: Ernst Hilfiker)

Aufgrund einer Software, welche die wiederholte Eingabe bestimmter Suchbegriffe wie «Girl and Sex» oder «Pistole kaufen» im Internet registriert, kann die Schweizer Bundeskriminalpolizei Menschen eruieren, welche das Web für Verbotenes missbrauchen. Genau dieses Programm führte auch auf die Spur eines Zürcher Oberländers. Er schien sich speziell für Kinderpornos zu interessieren.