×

Massnahme-Gegner: Vorschriften missachten, aber nicht dafür geradestehen

Zum zweiten Mal innert kurzer Zeit hat ein Gegner der Covid-Schutzmassnahmen eine Gerichtsverhandlung platzen lassen. Nützen tut’s allerdings nichts – im Gegenteil: Die Sache wird für ihn nun noch teurer.

Ernst
Hilfiker
Covid-Kritiker in Abwesenheit verurteilt
Am Bezirksgericht Hinwil wartete man zweimal vergebens auf Massnahme-Gegner, die zu einem Prozess vorgeladen waren.
(Foto: Gerichte Zürich)

Eine grosse Klappe und eine pseudokritische Einstellung, aber nichts dahinter? Das ist die Frage, die sich stellt, wenn man das Verhalten von Gegnerinnen und Gegnern der Covid-Schutzmassnahmen analysiert, mit denen sich die Zürcher Oberländer Gerichte bisher befassen mussten. Denn bereits zum zweiten Mal hintereinander ist nun ein Prozess gegen Massnahmeverweigerer geplatzt – weil eben die Verweigerer  zum notabene von ihnen ausdrücklich verlangten Prozess unentschuldigt nicht erschienen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen