×
Selbstunfall in Kollbrunn

Feuerwehr Zell musste Auto aus dem Bolsternbach bergen

Redaktion
Züriost
Freitag, 02. Juli 2021, 08:57 Uhr Selbstunfall in Kollbrunn

Am Donnerstagabend gegen 23 Uhr kam es in Kollbrunn zu einem Selbstunfall. Dies schreibt die Feuerwehr Zell auf ihrer Facebook-Seite. Auf der Bolsternstrasse, einige hundert Meter vom Bahnhof entfernt, kam ein Auto von der Strasse ab und landete im Bolsternbach. Das bestätigt Kommandant Roman Siegenthaler auf Anfrage.

Die 25-jährige Lenkerin erlitt beim Unfall leichte Verletzungen und wurde zur Kontrolle ins Spital transportiert. Das teilt die Kantonspolizei Zürich auf Anfrage mit. Wie es zum Unfall kam, ist derzeit noch nicht bekannt. 

14 Personen im Einsatz

Die Feuerwehr Zell half einer Spezialfirma dabei, das Auto aus dem Bach zu bergen. Ausserdem musste sie das austretende Öl im Bach auffangen. Aus diesem Grund war auch eine Fachperson des Amts für Wasser, Energie und Luft (AWEL) vor Ort.

«Ebenso mussten wir die Strasse putzen, da auch dort Öl zu beseitigen war», ergänzt Siegenthaler. Deshalb musste die Bolsternstrasse kurzfristig für etwa eine halbe Stunde gesperrt werden. Insgesamt dauerte der Einsatz rund zwei Stunden und es waren 14 Personen der Feuerwehr vor Ort.(bes)

Kommentar schreiben