×
Dübendorf

Hanf-Indoor-Anlagen ausgehoben

Deborah
von Wartburg
Dienstag, 22. Juni 2021, 15:19 Uhr Dübendorf
Bei den Hausdurchsuchungen wurden zudem 30 Kilogramm Kokain festgestellt.
Archivbild aus Nänikon: Kantonspolizei Zürich

Die Kantonspolizei Zürich hat am Montag in Dübendorf und Lichtensteig (SG) illegale Hanf-Indoor-Anlagen ausgehoben. Die beiden mutmasslichen Betreiber wurden verhaftet. Das vermeldet die Kantonspolizei.

Aufgrund von Ermittlungen stiessen Fahnder der Kantonspolizei Zürich am Montag in den Räumlichkeiten einer Gewerbeliegenschaft in Dübendorf auf eine Hanf-Indoor-Anlage mit über 400 Pflanzen. Weitere Ermittlungen führten die Fahnder auf eine weitere Anlage mit über 300 Pflanzen im Kanton St. Gallen.

Bei den Hausdurchsuchungen, in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei St. Gallen, an den Wohnorten der beiden mutmasslichen Täter, wurden zudem über 30 Gramm Kokain sichergestellt. Die Anlagen wie auch die Pflanzen mussten fachgerecht entsorgt werden. Die mutmasslichen Betreiber, ein 41-jährige Serbe und ein 52-jährige Schweizer, werden nach den Befragungen der Staatsanwaltschaft See/Oberland zugeführt.

Kommentar schreiben