×
Fahrerflucht in Küsnacht

Nach wilder Verfolgungsjagd und Warnschuss: Kantonspolizei verhaftet Autofahrer

Ein Autofahrer hat sich am Samstagmorgen einer Polizeikontrolle in Küsnacht zu entziehen versucht. Der junge Mann wurde nach einer kurzen Flucht und heftiger Gegenwehr in Stäfa verhaftet.

Redaktion
Züriost
Samstag, 08. Mai 2021, 17:14 Uhr Fahrerflucht in Küsnacht
Ein 25-Jähriger flüchtete heute morgen in Küsnacht vor einer Polizeikontrolle. Er konnte in Stäfa verhaftet werden.
Foto: PD

Eine Polizeipatrouille der Kantonspolizei wollte am heutigen Samstagmorgen kurz vor 7 Uhr aufgrund einer Meldung aus der Bevölkerung den Lenker eines am Küsnachter Berg stehenden Autos kontrollieren. 

Als dieser die Polizei entdeckte, fuhr er sofort mit übersetzter Geschwindigkeit in Richtung Herrliberg davon, wie die Kantonspolizei mitteilt. Der Flüchtende ignorierte die Haltezeichen des hinter ihm fahrenden Polizeiautos. Er fuhr unter Missachtung der Verkehrsregeln an die Seestrasse und schliesslich seeaufwärts. 

Heftige Gegenwehr

Die Flucht des 25-jährigen Irakers, der sich illegal in der Schweiz aufhält, konnte schliesslich am Waldrand von Stäfa mit Hilfe zusätzlich angeforderter Patrouillen und trotz heftiger Gegenwehr beendet werden, schreibt die Kantonspolizei weiter.

Für die Polizisten kam es kurz vor der Verhaftung zu einer derart bedrohlichen Situation, dass eine Schussabgabe der Polizei erfolgte. Verletzt wurde niemand. Der junge Mann beschädigte auf seiner Flucht zwei Polizeifahrzeuge und privates Eigentum. Im Fluchtauto fand die Kantonspolizei eine kleine Menge Kokain. Der Mann wurde der Staatsanwaltschaft zugeführt. (rst)

Kommentar schreiben