×
Polizei sucht Zeugen

18-Jähriger baut in Aathal Selbstunfall

Redaktion
Züriost
Sonntag, 21. März 2021, 12:14 Uhr Polizei sucht Zeugen
In einer Kurve verliert der Autofahrer die Kontrolle und kollidiert mit einem Zaun.
Foto: Kantonspolizei Zürich

Bei einem Selbstunfall mit einem Personenwagen ist am Samstagnachmittag in Seegräben Sachschaden entstanden. Der 18-jährige Lenker blieb unverletzt, wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt.

Kurz vor 14 Uhr war ein Automobilist von Aathal-Seegräben kommend, auf der Usterstrasse Richtung Uster unterwegs. In einer Linkskurve vor dem Kieswerk fuhr er über den rechten Fahrbahnrand hinaus. Daraufhin verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die linke Fahrbahn, wo er mit dem Wiesenbord und dem Zaun kollidierte. Am Fahrzeug und den Einrichtungen entstand Sach- und Drittschaden.

Unfallursache ungeklärt

Die genaue Unfallursache ist zurzeit nicht geklärt und wird durch die Kantonspolizei Zürich sowie durch die Staatsanwaltschaft See/Oberland untersucht.

Wegen des Unfalls wurde die Usterstrasse während rund zwei Stunden gesperrt. Die Feuerwehr Aathal-Seegräben richtete eine örtliche Umleitung ein.

Zeugenaufruf

Personen, welche Angaben zur Fahrweise eines schwarzen Fiat Punto auf dieser Strecke und/oder zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Hinwil, 044 938 85 00, in Verbindung zu setzen

Kommentar schreiben